mehr

Letztes Feedback

Meta





 

Auf ein Neues!

Hallo Ihr,


Ein weiterer Blogeintrag,
ein weiteres Gedicht.

Vielleicht gefällt es euch ja,
gebt mir gerne Rückmeldung




Viele Menschen, laut und wirr,
laufen, reden, zeigen mir,
dass ich einfach winzig bin,
macht mein Leben so denn Sinn?
Millionen Menschen jeden Tag,
jeder, der wohl denken mag;
„Ich bin ich und bin was wert“,
doch geht das oder ist's verkehrt?
Einer nur von doch so vielen,
fast wie bei den Hungerspielen.
Kämpfen um Aufmerksamkeit,
bringt viel Mühe und auch Leid.
Jeder will besonders sein,
ist mal echt und mal zum Schein,
In vielem ganz besonders gut,
die anderen verspüren Wut.

Ich dagegen will das nicht,
Aufmerksamkeit, Scheinwerferlicht.
Ist mir alles zu viel, fühle mich dann nicht gut,
werde ganz still und verliere den Mut.

Unsichtbar sein ist mal Segen mal Qual,
doch letztlich habe ich keine Wahl.
Will manchmal was sagen, doch traue mich nicht,
aus Angst ich verliere vor anderen mein Gesicht.

Niemand soll bitte schlecht von mir denken,
doch klar, manchmal kann man das selbst gar nicht lenken.
Viele urteilen ganz schnell nach dem äußeren Schein,
doch ist das nicht falsch? Ich lade euch ein.
Macht euch Gedanken, fällt einen Entschluss.
Fragt euch ob das denn wirklich so sein muss.
Das Äußere sagt nicht sehr viel über uns aus,
nichts wichtiges, nichts darüber hinaus,
welche Musik und welchen Stil man denn mag,
doch das Kennenlernen bringt so viel mehr an den Tag.
Drum macht euch die Mühe, lernt jemanden kennen,
denn nur dann könnt ihr richtige Gründe benennen,
um den Menschen zu mögen, oder auch nicht,
so viel mehr bringt das Reden ans Licht.




Wünsch euch noch nen schönen Tag, Leute
Viele Grüße,
sunrise

13.12.12 14:55

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen